Off-Topic: Langer Marsch und kurzer Fall

  • Falls das Teil auf bewohntes Gebiet knallt, haben wohl die Amis die grösste Chance auf Altmetallanreicherung.

    Australien hat noch mehr „Trefferfläche“ zu bieten... ist allerdings, mit Ausnahme der Ostküste und des Südosten sehr, sehr dünn besiedelt.


    Gruss Canelo, der froh ist, nicht innerhalb der „Zielscheibe“ zu wohnen

  • Australien hat noch mehr „Trefferfläche“ zu bieten... ist allerdings, mit Ausnahme der Ostküste und des Südosten sehr, sehr dünn besiedelt.

    Aber die Überflugdauer der USA ist länger als Aussiland, da nehm ich an die Absturzwahrscheinlichkeit ist höher.

    Aber die Amis haben ja auch viel Wüste etc.

  • ihr habt ne völlig falsche Vorstellung von DeCix. Da bräuchte es schon etwas größeres als das bissel Altmetal aus China um den komplett lahm zu legen.

    -= NUNQUAM NON PARATUS =-

  • ihr habt ne völlig falsche Vorstellung von DeCix. Da bräuchte es schon etwas größeres als das bissel Altmetal aus China um den komplett lahm zu legen.

    Aber schon irgendwie eine lustige Idee, auf diese Weise das "Internet zu löschen"... 😂 OH Gott, was wäre das für ein Geschrei, wenn deswegen Tiktok, Facebook, WhatsApp, Instagram, Netflix und all das andere nicht mehr funktionieren würde... Und sei es auch nur für wenige Stunden... 🙄

  • ihr habt ne völlig falsche Vorstellung von DeCix. Da bräuchte es schon etwas größeres als das bissel Altmetal aus China um den komplett lahm zu legen.

    Ist schon richtig. Technisch gesehen ist das ein großer Netzwerkswitch, verteilt auf mehere Standorte im Stadtgebiet von Frankfurt Main. Um den ganz platt zu machen müsste etwas die gesamte Stadt platt machen.

    Aber schon irgendwie eine lustige Idee, auf diese Weise das "Internet zu löschen"

    Das passiert nicht. Selbst wenn der Knoten ausfällt sind nur einige Seiten erstmal nur nicht erreichbar, andere arbeiten über andere Knoten (langsamer) weiter. Gelöscht wird dabei nichts.

    2021 ist in Deutschland das Jahr des Fischotters - das wird mein Jahr.;)

  • Der DeCix besteht aus ungefähr 40 Standorten in und um Frankfurt bzw. teilweise sogar bis Karlsruhe verteilt.

    Daneben werden Knoten in Hamburg, Berlin, München,... betrieben.

    -= NUNQUAM NON PARATUS =-

  • Gelöscht wird dabei nichts.

    Das ist mir schon klar. Ich habe mir nur gerade meine Schwiegermutter vorgestellt, wie sie an ihrem iPhone ein Knöpfchen drückt, genau in dem Moment der Knoten ausfällt und sie im erschreckt denkt "Verdammt, habe ich jetzt das Internet gelöscht?" 😁 Da kann ich ihr noch so oft erzählen, dass sie "das Internet" nicht so einfach löschen kann... 😂

  • Wenn die Chinesen den Neubau großzügig bezahlen würden....:/

    Die würden das in Eigenregie wieder aufbauen bei uns…..inkl. Glasfaserleitung direkt nach China zum Abgreifen der Informationen über Firmengeheimnisse, Dissidenten im Ausland, Infos über die Bevölkerung hier etc. Der dann auch noch eingebaute Kill-Switch ist dann auch bei eventuellen Auseinandersetzungen ganz praktisch. Man könnte dann dann bei uns auch jederzeit 24/7 nur noch den Verlautbarungen des großen KP-Vorsitzenden lauschen dürfen zur allmählichen eigenen Assimilation.


    Da die ja noch in den nächsten Monaten mehrer Module mit dem Langen Marsch in den Weltraum schicken können sie dann Knotenpunkt für Knotenpunkt abarbeiten.


    irgenwie geschickt gemacht, Chapeau :evil:

    Der Bote der Wahrheit braucht ein schnelles Pferd

  • Da die ja noch in den nächsten Monaten mehrer Module mit dem Langen Marsch in den Weltraum schicken können sie dann Knotenpunkt für Knotenpunkt abarbeiten.

    .....und uns als "Gastgeschenk" noch ein paar Corönchen oder ähnliches mitbringen.....


    Gruß Peter

    An sich ist nichts gut oder böse. Erst das Denken der Menschen macht es dazu.

  • Was ist das?


    Gruß Peter

    Der weltgrößte Internetknoten. Ist der aus ist die europäische Kommunikation down.


    Dazu wäre die Börse hin. Braucht nicht viel, um uns Jahre in völlige Chaos zu stürzen.


    Das ist zwar redundant in Bunkern verteilt in der Stadt, aber son großer Klumpen macht schon soviel kaputt, dass vielleicht es reicht.

    -<[ Nunquam-Non-Paratus ]>-

  • Momentan eiert das Gerät deutlich über China...




    Da kommt mir noch so ein Gedanke wie man dort den evtl internationalen Gesichtsverlust klein halte könnte bzw. es vielleicht sogar plant.


    Egal wie groß der Schaden auch sein mag - innerhalb der eigenen Grenzen oder innerhalb der von "abhängigen" Gebieten lässt sich das gut unter den Teppich kehren.

    Vielleicht hofft man ja das Ding abschiessen zu können während es über China eiert - oder von mir aus durch einen Subunternehmer ( ich denke da an den kleinen dicken Raketenmann aus Nordkorea)

    Egal ob es nun die verbotene Stadt in Peking oder eine Kimchi-Fabrik in Norkkorea trifft - das würden die dann gut als geplante Modernisierungsmassnahme verkaufen können. Mit einer neuen Volkshalle im Stil von Erichs Lampenladen z.B.

  • Kim hat bestimmt eine kleine Rakete noch über, der Trümmerregen kann aber schlimmer sein, als ein großer Brocken. Bin gespannt, was weiter passiert. Wäre ja blöd, wenn der Brocken irgendwo was wichtiges in China trifft.


    Bleibe gespannt.:popcorn:

    -<[ Nunquam-Non-Paratus ]>-

  • aber son großer Klumpen macht schon soviel kaputt, dass vielleicht es reicht.

    Die leere Hauptstufe der CZ-5b wiegt zwar gute 20t, aber das meiste davon sind dünne Alubleche und -profile und die riesigen Tanks, die ebenfalls vergleichsweise leicht sind. Davon wird das wenigste am Stück herunterfallen (und wenn, dann eher segeln als fallen). Das zerlegt sich in der Atmosphäre durch den zunehmenden Luftwiderstand und durch die unkontrollierte Taumelbewegung der Rakete. Die massivsten Teile sind die beiden Triebwerke und das Schubgerüst, das den Schub der Triebwerke auf die Rakete überträgt. Das sind 2-3t kompaktes schweres Zeug, da sind die Chancen gut, das es nicht verglüht und auch als massives Teil auf der Erde einschlägt. Dann gibt es noch dutzende Meter Rohrleitungen für den Treibstoff und den Sauerstoff, die robust genug sein dürften, nicht zu verglühen. Bei einem Flug einer 5b vor einem Jahr fand man im westlichen Afrika ein paar Bleche in Bäumen und eine mehrere Meter lange Rohrleitung, die vom Himmel plumpste.

    Fachleute gehen davon aus, dass der Schaden im schlimmsten Fall so wie beim Absturz eines Sportflugzeugs sein dürfte.


    Die Anrainer in direkter Nähe der chinesischen Startrampen sind da ganz anderes gewohnt, da fallen auch mal komplette Raketen gleich nach dem Start vom Himmel. Oder es poltert mal laut hinterm Haus und dann liegt die Bescherung da. Manchmal geht es nicht so glimpflich aus. Die Kasachen kennen das von Baikonur ebenfalls.


    Grüsse

    Tom

  • Egal ob es nun die verbotene Stadt in Peking oder eine Kimchi-Fabrik in Norkkorea trifft - das würden die dann gut als geplante Modernisierungsmassnahme verkaufen können. Mit einer neuen Volkshalle im Stil von Erichs Lampenladen z.B.

    Wobei die Bedeutung einer Kimchifabrik für die Nordkoreaner wohl gleich wenn nicht bedeutender sein dürfte wie die norddeutsche Krabbenkutterflotte...

    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.

    Benjamin Franklin

  • Was denn nun? Kann ich meinen Kescher nun wieder wegräumen? Ich hatte mich so auf neues Bastelmaterial gefreut.:/

    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom..........;-)