Preisanstiege weit über der Inflationsrate

  • Wer sich mal authentisch a la 1914-1918 ernähren will wird bei den "Anweisungen für einfache und billige Ernährung" fündig:

    Eine ehemalige Arbeitskollegin lieh mir kurz vor ihrer Rente das Kriegskochbuch ihrer Mutter. Typisch Ende der 30er Jahre (gerade nachgeschaut: Februar 1939) diverse Kommentare, wie man die Volksgesundheit aufrecht erhalten kann. Ich hatte mir diese Version eingescannt und ihr natürlich auch das PDF zukommen lassen auf einem USB-Stick. 😎


    Vorteilhaft an solchen Kochbüchern und deren Rezepten ist, dass sie im Wesentlichen relativ einfach sind. Vor allem aber: saisonale Zutaten erfordern und keine Produkte aus Übersee.


    Was nutzen einem die tollsten Rezepte, wenn man dafür die Zutaten nicht hat, da sie zu exotisch sind, um bezahlbar oder verfügbar zu sein?

    aus DE gesendet...

  • Hallo zusammen,


    ich war heute bei "meiner" Norma einkaufen. Am Kühlregal mit Entsetzen festgestellt, dass 600 Gramm Schinkenfleischwurst im Ring von € 2,99 auf € 3,99 um sagenhafte 33% im Preis gestiegen ist. ;( Mehl und (Billig) Öl sind aber immer noch Mangelware :!:


    Aber damit habe ich kein Problem. Mehl brauche ich nicht, und Rapsöl habe ich rechtzeitig EINE Flasche gekauft, die reicht mir mindestens ein halbes Jahr :!:


    Gruß Peter

    An sich ist nichts gut oder böse. Erst das Denken der Menschen macht es dazu.

  • Die meisten Preiserhöhungen die ich so im Blick hab, bewegen sich zwischen 20% und 30%.


    die 1,5L Flaschen der Lidl / Aldi Eigenmarke von 19c auf 25c

    Butter ist von 1,29€ auf 1,69€ gestiegen.

    Chips von 99c auf 1,29€

    Mehl bei der Mero geht noch, die Aro Marke lag am Freitag bei 45c

    Sonneblumen- / Rapsöl wird bei uns in der Gegend, egal in welchem Laden, mit 4,99€ ausgeschrieben ohne Regalinhalt.

  • Butter ist von 1,29€ auf 1,69€ gestiegen.

    bei Aldi stand nach der Preiserhöhung 2,09 an der normal billigsten " deutesche markenbutter"


    Ölpreise sind mir egal. Ich brauche da keine unmengen. Hab neulich noch so ein großes Glas bio Kokosöl dür unter 10 Eur gekauft

    aus DE gesendet....

    Einmal editiert, zuletzt von Traumgarten ()

  • [...] Kokosöl dür unter 10 3ur gekauft

    103 Euro findest du günstig :face_screaming_in_fear:


    Oder hat sich da wieder mal ein Tippfehler eingeschlichen? Nix für ungut, einen Forenpost kann man schon nochmal durchlesen, bevor man schnellschnell auf "Antworten" klickt :winking_face:

    BY/DE

    Si vis pacem, para bellum.

  • Besteht die Möglichkeit, dass du dieses PDF mit uns teilst? Klingt sehr interessant welche Überlegungen damals gemacht wurden.

    Wäre dir sehr dankbar dafür!

    Hmmm... Grundsätzlich ist bei sowas ja immer die Problematik mit dem Urheberrecht. Da das Buch aber von 1938 ist, dürfte das kein Problem mehr darstellen? Ich müsste da mal schauen, wie das aussieht.


    Größer dürfte das Problem der Dateigröße sein. Wie viel würde hier hochgeladen werden können Ben ?

    aus DE gesendet...

  • Aktuell 10MB pro Datei.

    Ui... Ich muss mal schauen, wie klein ich die Datei geprügelt bekomme. Ich erinnere mich dunkel, dass die unverschämt groß war. Aber das war vor diversen Dateigröße-Reduktionsroutinen.

    aus DE gesendet...

  • Ui... Ich muss mal schauen, wie klein ich die Datei geprügelt bekomme. Ich erinnere mich dunkel, dass die unverschämt groß war. Aber das war vor diversen Dateigröße-Reduktionsroutinen.

    Du könntest sie auch außerhalb des Forums hochladen, und dann hier verlinken, z.B. https://nowtransfer.de/ Die Dateien sind dann allerdings nur zeitlich begrenzt (bis zu 8 Wochen) verfügbar, aber vielleicht reicht das für's erste. Das Limit liegt bei 2GB Dateigröße.

  • Das Urheberrecht in Deutschland in Bezug auf Bücher ist relativ einfach.

    Wenn der Autor vor mehr als 70 Jahren verstorben ist, sind seine Werke gemeinfrei, also für jeden frei verwendbar.

    Übersetzungen seines Werkes aber sind z.B natürlich erst 70 Jahre nach Tod des Übersetzers gemeinfrei. ... Auch sonstwie veränderte Fassungen (gekürzt, Kinderversionen, an die heutige Rechtschreibung angepasste Versionen...) bleiben geschützt bis der zusätzliche Urheber auch 70 Jahre verstorben ist. Nur die originalen Versionen sind für jeden kostenlos verfügbar. In anderen Ländern gibt es natürlich auch ganz andere Bestimmungen.

    Wenn du also bsp. einen Karl May Roman veröffentlichen willst - kein Problem, solange du eine wirklich alte Ausgabe als Vorlage nimmst.

    Die Texte der heutigen "Karl May Verlag Bamberg" Ausgaben darfst du nicht nehmen, die sind so oft verändert worden, da gilt das Urheberrecht des Verlages bzw. der Bearbeiter ( je nach Vertragsausgestaltung zwischen Verlag und Texter.


    Alle Angaben natürlich ohne Gewehr! :-)

    Bin halt etwas bibliophil und kenne mich ein bisschen aus, bin aber kein Rechtsanwalt.

    Der Optimist glaubt in der besten aller Welten zu leben.
    Der Pessimist befürchtet, der Optimist könnte recht haben.

  • Habe heute dann auch mal meine Gasrechnung inkl. neuem Abschlagplan erhalten.

    Vergangenes Jahr: 86€/Monat
    Jetzt: 241€/Monat

    Bei praktisch identischem Verbrauch. <X

  • Habe heute dann auch mal meine Gasrechnung inkl. neuem Abschlagplan erhalten.

    Vergangenes Jahr: 86€/Monat
    Jetzt: 241€/Monat

    Bei praktisch identischem Verbrauch. <X

    Wo wirst du einsparen?

    Restaurant oder Urlaub oder?

  • Wo wirst du einsparen?

    Restaurant oder Urlaub oder?

    Gute Frage.
    Restaurant machen wir sowieso schon so gut wie nie und Urlaub hatten wir schon seit 2 Jahren nicht mehr.

    Müssen wir erst drüber nachdenken.

  • Müssen wir erst drüber nachdenken.

    In der Schuldnerberatung empfehle ich gerne:

    Auf billigsten Handyanbieter wechseln, Sky und andere Fernsehanbieter kündigen, kein Bio mehr einkaufen, Kleidung nur Second Hand, Online Konto eröffnen, mit dem Rauchen aufhören, keine Geschenke und Dekos kaufen, in der Firma aufs Klo gehen und bei Freunden sich satt essen. Nach 6 Monaten ist man wieder im Inflations- u. Teuerungsplus.

  • ... und bei Freunden sich satt essen...

    Ja, so kann man sich auch Freunde zu Feinden machen XD


    Nein, uns gehts jetzt nicht wirklich schlecht. Schuldnerberatung ist also nicht nötig. Da wird es andere deutlich schlimmer erwischen.

    Trotzdem sind das natürlich auf einen Schlag 2000 Euronen mehr im Jahr und andere Preiserhöhungen kommen da ja noch oben drauf.

    Wir müssen also schon mal sehen, was gestrichen werden muss, damit Geldein- und -ausgang im Gleichgewicht bleibt.

    Immerhin weiß ja auch niemand wie lang das so bleibt, wann die die nächste Gehaltserhöhung kommt und was die dann bringt, etc.

  • Wir haben heute die Abrechnung für eine Wochenendaktion mit 20 Kids gemacht, Kochen ist ein fester Bestandteil unserer Angebote:

    Mehl von 39 ct auf 89 ct

    Gouda von 2,49 Eur auf 3,49 Eur

    Speiseöl: nicht kaufbar gewesen

    Gurke von 49 ct auf 99 ct

    Grünzeug allgemein: etwa 1/3 teuer

    Nudeln; von 49 ct auf 89 ct

    ....

    Waren selbst etwas erstaunt, das hatten wir so heftig nicht erwartet. Interessant war, das wir Mehl und Nudeln bei den Händlern unseres Vertrauens nicht in der benötigten Menge erwerben konnten, Öl nur von einer örtliche Ölmühle über Kontakte. Preise beziehen sich auf letztes Jahr, ungefähr gleiche Zeit.

    Für jemanden, der sich nicht mal eben 10 kg Biomehl bei der örtlichen Mühle leisten kann sind das schon krasse Sprünge.

  • ....und weitere Erhöhungen sind ja aus der Lebensmittelbranche für die nächsten 3 Monate in der Pipeline. Teilweise wird mit einer abermaligen Teuerung von über 30% für einige Produktgruppen gerechnet.


    Das wird dann für prekäre Leute schwierig sich noch halbwegs gesund zu ernähren. Bald sind wir dann irgendwann wie in den USA zur Krise 2008 bei dem Phänomen, dass die Leute anfangen sich mit/über die Sonderangebote bei McDonalds zu ernähren weil dies der günstigste Weg ist und man dann keine Energie zur Erwärmung der Speisen braucht.

    Der Bote der Wahrheit braucht ein schnelles Pferd