Mindesthaltbarkeiten die man ignorieren kann

  • absolut grausliger Geschmack.

    Bei solchen Sachen probiere ich die, bevor ich sie zu einem Essen dazugebe.

    Z.B. auch Kokosraspel oder Nüsse, bevor ich sie zum Backen nehme.

    Auch Milchpulver kann normal aussehen und ekelhaft schmecken.

    Alles schon erlebt.

    Lache das Leben an, und es knurrt zurück. ( Jean Paul )

  • Wieder mal Heinz Baked Beans aber diesmal schon etwas älter. Vor acht Jahren gekauft, vor 4 Jahren abgelaufen.



    Dose.jpg


    MHD: 09 / 2016

    date.jpg



    Die Dose ist von aussen unbeschädigt. Keine Beulen, kein Bauch kein Rost. Kein Zischen beim Öffnen. Das ist schon mal ein gutes Zeichen. Auch optisch sieht der Inhalt nicht anders aus, als eine neu gekaufte Dose. Der Geruch ist ebenfalls normal.

    offen.jpg



    Geschmacklich einwandfrei und auch am nächsten Tag keine Nebenwirkungen die man von Bohnengerichten nicht erwarten dürfte.

    teller.jpg



    Wie auch schon bei meinen früheren Tests mit den Heinz Bohnen fiel auch hier wieder der graue Belag auf der Doseninnenseite auf.

    innen.jpg

    finger.jpg


    Die Dosen sind innen nicht Kunststoffbeschichtet, daher kommt es hier zu Oxidbildung. Gesundheitlich ist das aber unbedenklich.

    Der Vorteil von unbeschichteten Dosen: Man kann sie bedenkenlos im Feuer erhitzen.


    LG. Nudnik

  • Pfirsiche, MHD, 12. 01. 2009.

    Marke belamar, wird euch nichts sagen, kommt aus Argentinien.

    Dose geöffnet, Geruch und Farbe normal, die Früchte schmeckten wie sie schmecken sollten, waren aber arg matschig, deshalb habe ich sie mit Huhn gekocht.

    Lache das Leben an, und es knurrt zurück. ( Jean Paul )

  • Nach dem Kauf von Thüringer Bratwürsten bei Feinkost-Albrecht stellte ich mit erstaunen fest das die Dinger in dem Folienpack (gekühlt)

    8 Wochen ab Kauf haltbar sein sollen...


    Da will ich mal aus Neugier das Schwarmwissen anzapfen . So ganz ohne Nitritpökelsalz,nur gebrühte Ware,keine Vollkonserve....Wie kriegen die da so eine lange Haltbarkeit hin ?

  • Da will ich mal aus Neugier das Schwarmwissen anzapfen . So ganz ohne Nitritpökelsalz,nur gebrühte Ware,keine Vollkonserve....Wie kriegen die da so eine lange Haltbarkeit hin ?


    Stabilisator: Diphosphate.


    Diphosphate oder E 450.

    Die werden in der Lebensmittelindustrie u.a. als Stabilisator ( damit das Produkt seine Form behält ), Antioxidationsmittel, Farbstabilisator und

    Konservierunsstoff eingesetzt.

    Lache das Leben an, und es knurrt zurück. ( Jean Paul )

  • Ich hab noch letztens welche von Auernhammer Outdoor-food verköstigt....die sind jetzt mindestens 2 Jahre über dem Datum, und von besondere Nebenwirkungen konnten meine meine Mitmenschen nicht berichten....


    Die sind allerdings schon gebraten, dafür aber ungekühlt!


    Gruß EZS

  • Ich hab noch letztens welche von Auernhammer Outdoor-food verköstigt....die sind jetzt mindestens 2 Jahre über dem Datum, und von besondere Nebenwirkungen konnten meine meine Mitmenschen nicht berichten....


    Die sind allerdings schon gebraten, dafür aber ungekühlt!


    Gruß EZS

    Du hast die Würstchen gebraten, verpackt und dann gelagert, verstehe ich das so richtig ?

    Hast du die nöch gedört oder Vakuumiert oder eingeweckt ?

    "Derjenige, der zu Fuß unterwegs ist und alles dabei hat,

                                                          Um überall bei jedem Wetter zu campen.

                                                                                    Ist der unabhängigste Mensch auf Erden."

                                                                                                                                                                              Horace Kephart, 1904


    Gruß AlienTF/Alex