COVID-19: News & Informationen

  • Was haltet ihr von der Aussage des RKI, dass die Kurve abflacht.

    Hi Michadonca,


    noch nicht allzuviel. Wenn man auf der Worldometer die Fallzahlen von heute schaut (+3.925 Stand 18:25) war es wohl nur eine "Wochenenderholung".


    Aber es übertrifft (bis jetzt) noch nicht die Fallzahlen von Freitag (+4.528)


    Abwarten wie der Stand heute Abend aussieht.


    Aber einen Trend würde ich persönlich erst nach etwa 5-7 Tagen "verkünden"

    Vor allem weil sonst vielleicht einige Menschen das Thema nicht mehr so ernst nehmen bzw. Ihr Verhalten lockern.


    Grüße

    Panger

  • Aber einen Trend würde ich persönlich erst nach etwa 5-7 Tagen "verkünden"

    Jupp, Trends sind längerfristige Geschichten.

    Zitat von Panger


    Vor allem weil sonst vielleicht einige Menschen das Thema nicht mehr so ernst nehmen bzw. Ihr Verhalten lockern.

    Streiche "vielleicht". Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche - öhmmm, da war ja was...


    Ned gschimpfd is fei gloobt gnuuch!
    Der nächste fränkische Stammtisch findet statt, Infos bitte bei mir erfragen.

  • Ein FAZ Monatsbeitrag kostet aktuell nur 1 Euro. Kann sich vielleicht der ein oder andere auch mal leisten. Ich bezahle bei allen möglichen Zeiten hin und wieder mal ein Abo, einfach um den Journalismus zu erhalten.


    Analysiert wurden vom Autor dieses Forum, urban prepping und das bushcraft Deutschland Forum.


    Ich wollte jetzt einzelne Sätze zitieren, aber es sind zuviel, als dass das urheberrechtlich noch okay wäre. Sehr viele Leute und Beiträge werden "namentlich" erwähnt bzw. zitiert.


    Der Tenor ist eher zurückhaltend - negativ formuliert.


    Ein Nutzen des Preppens wird für den Leser aus meiner Sicht nicht ersichtlich. Die Prepper sind auch nur Hamsterer mit Zeitvorsprung und haben eher mehr als weniger Angst als andere und übertreiben es daheroft auch mal bei der Ausrüstung.


    Falls die Autorin mitliest mal ein "Hallo" zurück.

  • Was haltet ihr von der Aussage des RKI, dass die Kurve abflacht.

    Davon halte ich nur dass da jemand nicht verstanden hat, dass am WE eben einige Zahlen nicht übermittelt werden und wie ich aus sehr sicherer Quelle weiß einfach einige Behörden Sonntag "mal Pause" gemacht haben was Meldungen und Tests angeht... Außerdem noch dazu die Meldung dass ein Labor einfach mal Tagelang keine der Proben getestet hat...

  • Davon halte ich nur dass da jemand nicht verstanden hat, dass am WE eben einige Zahlen nicht übermittelt werden und wie ich aus sehr sicherer Quelle weiß einfach einige Behörden Sonntag "mal Pause" gemacht haben was Meldungen und Tests angeht... Außerdem noch dazu die Meldung dass ein Labor einfach mal Tagelang keine der Proben getestet hat...

    Genau so ist es, denke ich (auch).

  • Wie denkt ihr eigentlich über die Fallzahlen. Die sind doch gar nicht repräsentativ, die Schwester meines Bekannten hat sich vor einer Woche testen lassen undn och immer kein Ergebnis. Ich denke dass die infizierten ein mehrfaches dessen sind was bekannt ist. Kann eigentlich gar nicht anders sein wenn das mit den Ergabnissen so lange dauert.

  • Signalschwarz die Zahlen sind nur ein Trendbarometer, um die epidemiologischen Auswirkungen von beschlossenen Maßnahmen abschätzen zu können bzw. den Verlauf der Entwicklung zu prognostizieren.


    Die Tests dauern, und vor allem bei dieser langen Zeit der beschwerdefreien Ansteckungszeit wie sie bei Covid-19 Auftritt gibt es generell einen enormen Verzug des Erkennens und wird es noch deutliche Anstiege geben, bis die heutigen Maßnahmen greifen.



    @all was anderes: ein perfektes Beispiel für die Unbedarftheit mancher Behörden in der Vorbereitung:

    CB9305D8-CEF0-4388-8585-9FBC2803395E.png

    EDIT:

    Die Zunahme zum Vortag ist deutlich gestiegen, zwar verglichen zu Freitag scheinbar nicht exponentiell wieder hoch, aber der „Trend“ der Verlangsamung ist damit widerlegt.
    Denke dass durch o.g. Punkte diese Zahl auch wieder zu niedrig gegriffen ist.
    E911375E-71F1-4591-876B-AFAF560A92D2.jpeg

  • Ja klar

    Das "MHD" der Masken war abgelaufen.

    Wenn sich dann Ärzte oder Helfer infiziert hätten wäre ja der Staat schuld.

    Aber neue wurden halt auch nicht besorgt


    Jetzt wäre jedem eine "alte" Schutzausrüstung lieber als Garkein


    Ich sehe trotz ausverkauften Masken nur ganz wenige die sie auch benutzen


    Ich hab mein selbst hergestelltes Desinfektionsmittel unter der Familie und Freunden aufgeteilt


    Selbst in der Firma in der ich arbeite gibt es keine Möglichkeit die Hände zu desinfizieren obwohl ich schon im Januar darauf hin gewiesen hab.

    Am Freitag kahm ein Brief an alle das sie welches bestellt hätten und sobald es da ist spender montieren


    Wir sind ein Betrieb mit knapp 600 Mitarbeitern

  • Bei uns im Dorf gab es zum Glück noch Masken in einem kleinen Baumarkt der nicht einmal eine Homepage hat. Der hatte viele Ffp2 und 3 Masken mit Bügel und Ventil. Dort habe ich meinen Vorrat dann auch noch einmal aufgestockt. Aber obwohl danach alle Masken von Bewohnern aus der Gegend aufgekauft wurden ist das merkwürdige das keiner diese trägt. Meine Familie und ich sind die einzigen die mit Masken und Handschuhen einkaufen gehen.

    Wofür manche diese Masken wie die Irren gekauft haben, wenn es ihnen peinlich ist diese zu tragen ist schon sehr merkwürdig.


    Ich glaube hier hat die Berichterstattung in Österreich viel Schuld. Weil von Anfang an klar war das keine Masken da sind hörte man von Morgens bis Abends das Staubmasken nichts bringen. Nicht mit einem Wort wurden die Unterschiede zwischen den Ffp Klassen erwähnt und wenn man nun Otto Normalbürger zu Masken befragt meinen alle das Kranke diese tragen müssen um nicht andere anzustecken.


    Das erklärt auch warum mir jeder ausgewichen ist als ich im Vollanzug mit Maske in die Trafik ging um Tabak zu kaufen (Essen und WC Papier für 6 Monate aber keine Zigaretten gebunkert...)


    Erst nachdem nun Ärzte einmal laut geworden sind weil keinerlei Schutzartikel da sind habe ich in Österreich etwas positives über Masken gehört. Ich frage mich aber was da wirklich beschafft wird, die Schneidermasken aus Wien sahen sehr improvisiert aus und haben wohl keine Bügel oder Ventile.

  • Wir waren heute auch die Einzigen mit Maske und Handschuhen im Supermarkt.

    Aber blöd angeschaut wird man nicht und es weicht einem auch keiner weiter aus als anderen.

    Handdesinfektonsmittel stehen überall zum allgemeinen Gebrauch herum.

    Nach ca. einer Woche, in denen es keine gab, gibt es sich jetzt wieder überall zu kaufen.

    Alcohol en Gel kostet pro Liter umgerechnet 3,50 €, vergällter Alcohol ca. 2 €.

    Es ist hier wohl kein Problem, Handdesinfektionsmittel in großen Mengen herzustellen.

    Jeder kann und darf so viel kaufen wie er will. Es wird ständig nachgefüllt.

    Latexhandschuhe sind in jeder Farmacia zu bekommen, nur die Schutzmasken nicht.

    Wir benutzen jetzt einfach die Staubmasken aus unserer Werkstatt, die sind jedenfalls besser als gar keine.


    Und ab heute bleiben wir daheim.


    Wir waren nur noch mal bei unserer Kooperative und holten die letzte frei verfügbare Geldsumme ab.

    Denn Samstag hieß es noch: Banken und Kooperativen werden geschlossen und zwar mindestens bis einschließlich 28. März.

    Heute erfuhren wir dann, daß sie doch geöffnet bleiben, wenn auch mit eingschränkten Öffnungszeiten von 8 bis 12 Uhr.

    Da ist ihnen wohl gerade noch rechtzeitig eingefallen, daß die Leute ja an ihr Geld kommen müssen um einkaufen zu können.

    Und Unruhen wollten sie wohl nicht riskieren.


    Ausgangssperre ist jetzt ab 15 Uhr.

    Nur noch einkaufen, Apotheke und Arzt sind erlaubt.

    Besuche streng verboten.


    Zuerst riefen sie am Sonntag den Notstand aus, dann ruderten sie zurück.

    Ich vermute allerdings, daß jetzt, nachdem die ersten beiden Coronainfizierten gestorben sind, es bald soweit sein wird.

    Viele Menschen hier sind inzwischen panisch und in Todesangst.

    Facebook und whats app empfinde ich momentan als wenig hilfreich.

    Unglaublich, welcher Unsinn da verbreitet wird und die Angst der Menschen weiter schürt.


    Beispiel gefällig?

    Wenn dein Kind den Virus hat,

    dann holen sie es ab.

    Du darfst es weder begleiten noch besuchen.

    Du wirst es nie wiedersehen.

    Sie werden dir nur eine Nachricht schicken,

    daß es gestorben ist und eingeäschert wurde.

    BLEIBT ALSO ALLE ZUHAUSE!!!!!!!


    Und mit solchem Mist wird man ständig zugemüllt.

    Ich ja wenigstens nur per whats app ( brauche ich leider auch geschäftlich ) und nicht auch noch bei Fratzenbuch ( nutze ich nicht ).

    Lache das Leben an, und es knurrt zurück. ( Jean Paul )

  • Was haltet ihr von der Aussage des RKI, dass die Kurve abflacht.

    Wenn man sich diese Seite anschaut, sieht das nicht so aus: https://www.worldometers.info/coronavirus/country/germany/

    Natürlich wird sie das, schau mal nach oben, da siehst du die Sonne, ihr UV Licht deaktiviert Keime und Viren, regt unsere Haut zur Bildung von D Vitaminen an.

    Das stärkt auf natürliche Weise unser Immunsystem und ist der Grund warum in den "hellen" Jahreszeiten solche Virenangriffe auf uns deutlich weniger Impact haben. Man kann sich vor den Viren nicht verstecken, man kann nur stärker sein.


    Lest auch mal über UV Licht 222 nm Wellenlänge wenn Euch allzu langweilig wird. Auf diese Art entkeime ich z.B. schon viele Jahre unser Trinkwasser aus dem Brunnen. Das Gerät nennt sich UV-Entkeimer.


    Grüße Frank


    PS: allen eine keimfreie Woche und bleibt gesund

  • Lest auch mal über UV Licht 222 nm Wellenlänge wenn Euch allzu langweilig wird. Auf diese Art entkeime ich z.B. schon viele Jahre unser Trinkwasser aus dem Brunnen. Das Gerät nennt sich UV-Entkeimer.

    Tageslicht enthält kein UV-C, das filtert uns die Ozonschicht raus. Zum Glück, denn UV-C Bestrahlung der Haut führt zu Hautkrebs.


    Coronaviren sind angeblich wneiger empfindlich gegen Wärme und UV-Einstrahlung als z.B. H1N1 Viren. Momentan bereitet sich das Virus auch auf der Südhalbkugel aus. In 3 Monaten sind wir diesbezüglich alle schlauer.


    In Italien ist der exponentielle Trend vorletzte Woche in einem linearen über gegangen, leider auf derzeit unerträglich hohem Niveau. Es kann auch sein, dass hier die Anzahl der Tests der limitierende Faktor ist. Solche Zahlen werden ja leider kaum veröffentlicht.


    In Deutschland scheint der bisherige Exponentialtrend nun gebrochen. Wäre es weiter exponentiell müssten wir gestern schon über 50.000 Infizierte gehabt haben.


    Ob das bei uns nun n einen linearen über geht zeigt sich im Verlauf dieser Woche. Falls ja, dann bei uns auf einem erträglicheren Niveau als in Italien. Wir waren im Verlauf vielleicht fünf Tage schneller als Italien, aber die können den Unterschied über x-tausende Tote ausmachen.


    Südkorea hat das Virus zu einem guten Zeitpunkt in den Griff bekommen, das ist das Musterbeispiel.


    Bei den USA muss man abwarten, die haben wohl eine sehr hohe Dunkelziffer. Jetzt mit den funktionierenden Tests ist das Wachstum der positiv getesteten dort sogar hyperexponentiell, wenn das so weiter läuft überholen sie Italien und China in 2 Tagen bei den positiv getesteten.


    Man sieht an den Beispielen sehr gut, dass Maßnahmen wirksam sind und jeder einzelne Tag den man mit Untätigkeit vergeudet das Problem erheblich verschärft. Man hat bei sowas einfach keine Zeit abzuwarten und nachzudenken und sich abzustimmen und nochmal zu überlegen und dann als Kompromiss nur halbherzig was zu tun um erst mal zu testen.

    Ein Tag zögern bedeutet dass NACH den Maßnahmen dann täglich zum Beispiel 1300 Leute auf die Intensivstation kommen statt 1000. Das ist ein erheblicher Unterschied.


    MfG


    Covid19-0323.jpg

  • Die Abschwächung der E-Funktion in Deutschland glaube ich erst wenn sichergestellt ist, dass alle Proben auch tatsächlich ausgewertet werden und nicht Aufgrund von fehlenden Reagenzien oder Kunststoff Verbrauchsmaterial(Pipetten usw.) wegen Zeitüberschreitung verworfen werden müssen.

  • Es kann auch sein, dass hier die Anzahl der Tests der limitierende Faktor ist. Solche Zahlen werden ja leider kaum veröffentlicht.

    Gleiches vermute ich auch für Ost / Südosteuropa....Es fällt mir schwer die veröffentlichen Zahlen von dort ( Teils nur im 2 und 3-stelligen Bereich) zu glauben.


    Besonders durch den Arbeitstourismus müsste das doch dort ähnlich aussehen wie hier.
    Alleine die ca. 850.000 Leute aus Polen die hier regelmässig arbeiten bzw. viele davon als Wochenendfahrer...


    Hat da jemand halbwegs verlässliche Kontakte um die Vermutung zu bestätigen oder zu widerlegen ?

  • Tageslicht enthält kein UV-C, das filtert uns die Ozonschicht raus. Zum Glück, denn UV-C Bestrahlung der Haut führt zu Hautkrebs.

    Es enthält UV-C Licht aber nur sehr wenig https://www.optikunde.de/licht/uv-c.php , https://www.dha-sonnenschutz.de/hautsonne.html .
    Das sehr wenige UV-C Licht reicht auch, denn Keime und Viren sind dagegen sehr empfindlich.


    Der viel wichtigere Faktor ist aber die Anregung der Vitamin D Produktion der Haut durch das Sonnenlicht. Vitamin D ist essentiell für unser Immunsystem. Es wird zur Kalziumeinlagerung benötigt und zur Bildung von Immunzellen.


    Grüße Frank

  • … Schutzmasken „verloren gegangen“


    Nicht nur da, "meine" Rotkreuzler berichten, dass auch aus den DRK-KatS-Lagern Ware geklaut wird und man vermutet die Täter in den eigenen Reihen. Landet vermutlich alles bei Ebay. Der Chef von 3M sagte neulich sinngemäß: "Es sind momentan keine Schutzmasken von 3M im freien Handel." Man muss davon ausgehen, dass die 3M-Masken und andere Markenprodukte, die man derzeit z.B. auf Ebay für teuer Geld kaufen kann, Hehlerware sind. Ich kaufe Schutzausrüstung (für den Ortsverein) derzeit prinzipiell nicht von privaten Anbietern.

    Einmal editiert, zuletzt von tomduly ()

  • [...]

    Es kann auch sein, dass hier die Anzahl der Tests der limitierende Faktor ist. Solche Zahlen werden ja leider kaum veröffentlicht.

    Auf corriere.it wird täglich ein Screenshot einer Exceldatei mit den Tageszahlen bis 17 Uhr veröffentlicht, in der letzen Spalte steht die Anzahl der genommenen Abstriche (Tamponi).


    Stand gestern, 23.03. 17 Uhr waren das 275'468 Abstriche.