COVID-19: Erfahrungen & Austausch

  • Also Finger weg von der Maskencharge - die kannst du wegen dem Coronavirus aufsetzten, aber nicht, wenn du an Motoren arbeitest :rolling_on_the_floor_laughing:

    Ist nur blöd das selbst mein Apotheker schon auf eine Charge mangelhafter Masken reingefallen ist. Der Mann ist absolut vertrauenswürdig - blöd nur das er das nicht von allen seiner Liefernten sagen kann, schliesslich haben die ihn ja geleimt :(

    Man weiss langsam wirklich nicht mehr welcher " CE-Kennzeichnung" oder anderem Label man überhaupt noch trauen kann ! Vermutlich wird die Dunkelziffer von unbrauchbaren Masken recht hoch sein,damit lässt sich ja wie mit allen Fälschungen richtig Geld verdienen...


    P.S.

    Öl-Diesel-Kühlwasserdämpfe ziehe ich mir grundsätzlich ungefiltert rein, selbst daran kann man teilweise Fehler an Motoren usw "riechen" - z.B. wenn bei einem Automatikgetriebe das Öl verbrannt riecht sollte man die Karre besser nicht kaufen,dann liegen die Bremsbänder schon als Schlamm in der Ölwanne 8)

  • Man weiss langsam wirklich nicht mehr welcher " CE-Kennzeichnung" oder anderem Label man überhaupt noch trauen kann ! Vermutlich wird die Dunkelziffer von unbrauchbaren Masken recht hoch sein,damit lässt sich ja wie mit allen Fälschungen richtig Geld verdienen...

    In Fernost druckt man halt gern alles das drauf, was hier den Absatz fördert und die erlauchte westliche Kundschaft lesen möchte und nicht vom Kauf abhält.

    Unsere EU ist ja gegen den Aufdruck CE = China Export, sowieso machtlos. Nachzulesen hier: https://de.wikipedia.org/wiki/…%C3%A4uchliche_Verwendung

    Textauszug daraus:

    Das CE-Kennzeichen ist kein Qualitätszeichen, sondern eine Art Warenpass. Es signalisiert weder eine besondere Sicherheit noch eine Qualität des Produkts, sondern stellt eine schlichte Behauptung des Herstellers dar.... Durch die Verwendung der Formulierung ‚CE-geprüft‘ neben dem abgebildeten Produkt, entsteht für den unbefangenen Betrachter der Eindruck, eine neutrale Stelle habe eine Prüfung vorgenommen, ohne dass es darauf ankommt, in welche Richtung diese Prüfung stattgefunden hat.

    Hier noch zum Thema CE: https://wissenwiki.de/CE-Kennzeichnung


    Auch bei gültigem und zu Recht geführten CE-Zeichen an einem deutschen Markenprodukt, wie meinetwegen hier an so einem haushaltsüblichen Allesschneider, kannst Du Dir bösen Ärger einhandeln:

    https://www.amazon.de/ritter-A…=1-5&tag=httpswwwaustr-21

    Textauszug aus Beschreibung: Technische Daten - 230 Volt - 65 Watt - KB 5 min. - VDE / GS - Schutzklasse 2 - CE Kennzeichen

    In Deinem Privathaushalt darfst Du Dir damit ungestraft die Finger wegschneiden. Sobald Du aber eine Imbißbude mit einem Mitarbeiter hast, und so ein Gerät betreibst passiert folgendes: Die Gewerbeausicht beschlagnahmt das Gerät und Du kriegst ein fettes Bußgeld, weil der gewerbliche Betrieb damit verboten ist.

  • Hat jemand von euch Erfahrungen mit "Kinder-FFP2"-Masken gemacht? Die üblichen zugelassenen sind ja nur für Erwachsene (Passform und Zertifizierung). Kann jemand eine Empfehlung aussprechen?

    88126AB9-4C91-4C5B-A4A8-AA22184D65F3.jpeg

    0A590BFB-C7C7-46A0-988D-20E05E6B1C58.jpeg

    Wir haben diese hier von der Apotheke.

    Sind sehr zufrieden damit. Bei der 7-jährigen sitzen die perfekt, und passen auch der 4-jährigen.

    Für die Farben geb ich auch noch nen Pluspunkt. Dadurch findet die Große die Masken nicht mehr so doof.

    Scheinbar sind sie auch recht bequem. Sie vergisst nämlich manchmal sogar dass sie das Ding noch im Gesicht hat wenn wir nach Hause gehen 😁

  • Persönliche Einschätzung der FFP2 Masken. Leider durch Presseberichten und Rückrufaktionen untermauert.

    FFP2 Masken, hinter Ohren befestigt, meist Made in China: Laufen bei mir unter vergleichbar normalen OP Masken.

    Bei 30 bis 50 % ist wohl die Filterleistung nicht FFP2 und die Befestigung hinter den Ohren erzeugt nicht genug Anpressdruck um den Spalt Gesicht-Maske zu verhindern.

    FFP2 und FFP3 Maske, europäischer Herstellung hinterm Kopf befestigt. Die Filterleistung ist normalerweise in Ordnung.

    CE Bescheinigungen könnte selbst ich fälschen.

    Kaiser und Kraft hat letztes Jahr 40000 gefälschte Masken eingestampft, selbst die fallen auf CE Bescheinigungen rein, was soll denn da ein armer Apotheker tun. Und ebayer lassen wohl überhaupt nicht testen, Hauptsache die Formalien stimmen schein.


    Bei FFP2 Masken gibt es 2 Vorteile gegenüber OP Masken

    1. Durch die Schnittform müssen selbst Maskendeppen ihren Rüssel bedecken.

    2. Durch eine bessere Passform ist man besser geschützt.

    Und die Akzeptanz von hinter dem Ohr befestigten Masken im Vergleich zu hinter dem Kopf befestigten Masken dürfte wesentlich grösser sein.

  • In Erding sind nach den Osterferien bisher 14!! Corona positive Kids mit den Schnelltests in der Schule herausgefiltert worden.

    Nur in den 4. Klassen und Abschlussklassen!

    Grossartig.

    Ist zwar auch keine absolute Sicherheit aber es hilft die Rate zu drücken.

    Ich verstehe nicht wie daran herumgemeckert wird Motto....jeder sollte sein Ergebnis im geschützten familiären Raum erfahren....

    Hier gab es auch schon Mütterproteste. Sind die Irre?

  • 1. Durch die Schnittform müssen selbst Maskendeppen ihren Rüssel bedecken.

    Ich weiß ja nicht, wo du lebst, aber im Hamburger Raum kriegen es die Jungs und Mädels regelmäßig hin, selbst die FFP2 Masken UNTER ihrem Rüssel zu tragen.


    Da ich es mittlerweile leid bin, mit solchen Menschen zu diskutieren und sie auch nur darauf hinzuweisen, halte ich zu fremden Menschen mittlerweile aus Prinzip aus 2 Meter und betrachte jede fremde Person als "positiv" bis sie mich glaubhaft vom Gegenteil überzeugen konnte (allgemeines Verhalten, Gespräche über kürzlich durchgeführte Schnelltests etc.). Aber selbst dann achte ich noch auf Abstände und bei Bedarf Maske. Nur sehe ich diese Person dann nicht mehr als Hochrisikoperson mit wahrscheinlich positivem Status an...

  • .....und betrachte jede fremde Person als "positiv" bis sie mich glaubhaft vom Gegenteil überzeugen konnte (allgemeines Verhalten, Gespräche über kürzlich durchgeführte Schnelltests etc.). Aber selbst dann achte ich noch auf Abstände und bei Bedarf Maske. Nur sehe ich diese Person dann nicht mehr als Hochrisikoperson mit wahrscheinlich positivem Status an...

    Du kannst nicht aus Gesprächen erkennen ob jemand Corona haben könnte....höchstens ein erhöhtes Risiko heraushören.

    Und Tests....PCR Test ist wenn er denn mal kommt schon veraltet und Schnell Test ist zu unsicher.

    Auch ganz Corona brave Menschen können Kontakt zu hochrisiko Menschen haben ohne dies zu erkennen/ahnen.

    Meine Kids sind brav, machen 3 Tests die Woche in der Schule, verhalten sich immer vorbildlich und sind hochrisiko durch die Schule.

    Sie haben Präsensunterricht.

    Einmal editiert, zuletzt von Apfelbaum ()

  • [...]

    Ich verstehe nicht wie daran herumgemeckert wird Motto....jeder sollte sein Ergebnis im geschützten familiären Raum erfahren....

    Die Begründung habe ich nun auch schon öfter gehört/gelesen, kapiere das aber nicht. Wenn das Testergebnis positiv ist, erfährts die Klasse doch eh, wenn der betreffende Schüler nicht (mehr) anwesend ist :thinking_face:

    ---

    [...]

    Bei FFP2 Masken gibt es 2 Vorteile gegenüber OP Masken

    1. Durch die Schnittform müssen selbst Maskendeppen ihren Rüssel bedecken.

    Schön wärs ja, aber trotz der Schnittform sieht man nach wie vor noch genug Leute, deren Nase frei bleibt :speak_no_evil_monkey:

    Si vis pacem, para bellum.

    Einmal editiert, zuletzt von Lunatiks ()

  • Gerade dank veränderter Verwaltungsvorgaben durch meinen Beruf in die Impf-Prioritätsgruppe drei gerutscht und damit anmeldungsberechtigt. Arbeitgeber wird auch gerade ganz wuschig. Wahrscheinlich gehen heute noch die entsprechenden Bescheinigungen raus und eventuell wird ein mobiles Betriebsarztteam angeheuert. Ich werde wohl erst mal abwarten, ob letzteres zum Ziel führt, und falls nicht mich beim Hausarzt anmelden.

  • Nachdem ich meine Eltern schon zum Impfzentrum begleitet habe(top organisiert und bisher keine Nebenwikrungen, Astra) habe ich heute meine 1. Impfung bekommen- Moderna. Bis jetzt nicht anders bei einer Tetanusimpfung, bissel Muskelschmerzen. Wieder top organisiert, immer noch Bundeswehr zu 50% als Personal(Grüße an die Freyunger), sehr professionell- ich habe festgestellt das sich um Ältere ganz besonders gekümmert wird, das hat mir ein OSG auch noch mal bestätigt- "da achten wir besonders drauf...die brauchen Sicherheit."


    VG


    OM

  • Gerade dank veränderter Verwaltungsvorgaben durch meinen Beruf in die Impf-Prioritätsgruppe drei gerutscht und damit anmeldungsberechtigt.

    :):thumbup:...yep ebenso passiert und gestern direkt angemeldet :!:

    Normatilät tsi legidilch enie statsiticshe Häunufg mögilhcer Wahcsrheinlicheikten!

    Meine wichtigsten Ressourcen sind Zuversicht, mein Wissen, Ideen, handwerkliches Geschick und die verknüpfte Improvisation davon!
    Gruß derSchü

  • Mir kommen ein wenig Bedenken wie man z Zt mit Zahlen umzugehen scheint...


    Einen Tag vor inkrafttreten der " Bundes-Notbremse " waren die Inzidenzzahlen bei mir im Landkreis mit 117 / je 100.000 über der "Grenze" .

    Praktisch über Nacht ist dann die Zahl um etwa 40 auf 81 / 100.000 gefallen.


    Wäre es jetzt am Wochenende gewesen hätte ich mir das noch mit dem üblichen Meldeverzug erklären können.


    Habt Ihr eine Idee wie diese Nummern zu Stande kommen können ? Ich mag jetzt nicht ernsthaft glauben das das was "gefummelt" wurde, doch er Verdacht drängt sich einem ja förmlich auf.

  • Habt Ihr eine Idee wie diese Nummern zu Stande kommen können ? Ich mag jetzt nicht ernsthaft glauben das das was "gefummelt" wurde, doch er Verdacht drängt sich einem ja förmlich auf.


    Einfach die Bedingungen ändern, wann PCR-Test (nur die gehen in die Zahlen ein) gemacht werden dürfen (das ist jetzt die böse Variamten, aber die Bedingung wurden schon oft geändert und je weniger man testet, um so weniger muß man melden)

    Es kann auch einfach ein Labor wegen Technikausfall o.ä. ein paar Tage nicht die Proben nicht verarbeiten.

  • Habt Ihr eine Idee wie diese Nummern zu Stande kommen können ? Ich mag jetzt nicht ernsthaft glauben das das was "gefummelt" wurde, doch er Verdacht drängt sich einem ja förmlich auf.

    Du könntest googeln ob es hierfür eine Erklärung gibt, warum es in deinem Landkreis zu solchen Abweichungen gekommen ist. Denn du bist sicher nicht der einzige, dem das aufgefallen ist. Oder du fragst einfach die zuständigen Stellen, indem du eine E-Mailanfrage diesbezüglich sendest?


    Bevor man was Unredliches vermutet, sollte man alle anderen Optionen ausschließen.

  • Hi Andreas,


    Kann es an der Berechnungsgrundlagenänderung liegen?


    "Durch die neue Gesetzeslage ist jetzt die vom Robert-Koch-Institut angegebene 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Celle, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage, maßgeblich (https://www.rki.de/inzidenzen). Diese wird für Samstag, 24. April, mit 81,6 angegeben. Bislang war der Wert der Landesgesundheitsamts maßgeblich."

    Der Bote der Wahrheit braucht ein schnelles Pferd

  • Auf der Website des LK Celle war diesbezüglich auch ein Hinweis. Bärti hat Recht,das liegt wohl an der Berechnungsgrundlage...


    Kreis hebt eigene Hochinzidenz-Verfügung auf

    Verordnung des Landes beziehungsweise Bundesnotbremse ersetzt Regelung

    Celle (lkc). Der Landkreis Celle hat heute (23. April) die Erklärung zur Hochinzidenzkommune unter Ziffer 2 seiner Allgemeinverfügung vom 18.03.2021 aufgehoben. Die übrigen Regelungen der Allgemeinverfügung (Untersagung des Betriebs von Kindertageseinrichtungen und Kinderhorten sowie Untersagung des grundsätzlichen Schulbesuchs) bleiben unberührt. Diese Verfügung ist ab Samstag, 24. April, gültig.

  • Mich würde mal interessieren wie RKI und Landesgesundheitsamt von ihren Rechenmodellen auf so unterschiedliche Zahlen kommen.


    Mich machen solche statistischen Abweichungen immer wuschig in der Größenordnung und man fängt an sich zu fragen wer wie was berechnet und woher die Differenzen kommen. Gerade jetzt mit der bundeseinheitlichen Regelung wär es auch mal interessant zu wissen welche Landkreise in der Vergangenheit nach welchen Rechenmodellen vorgingen und welche Auswirkungen das für uns Normalsterbliche gehabt hat im Hinblick auf Regelungen und Einschränkungen.

    Der Bote der Wahrheit braucht ein schnelles Pferd

  • .....statistische Abweichung von 5% hätte sich ja noch erklären lassen mit Datenübermittlungszeiten etc.

    Der Bote der Wahrheit braucht ein schnelles Pferd