COVID-19: Erfahrungen & Austausch

  • Kleine Anekdote über Taiwan und China:

    Taiwan hat ein sehr starkes Raketen Abwehr System am start. Die Raketen sind beweglich und werden immer in Bewegung gehalten und über die Insel bewegt. Die Standorte sind in Taiwan extrem starke Geheimnisse! Diese Raketen halten China ab....

    Ist vielleicht etwas ot, aber da fällt mir sofort dieser Film ein, den hoffentlich jeder schon mal gesehen hat.


    USS Charleston - Die letzte Hoffnung der Menschheit

  • Bei uns im Betrieb (Bank-Zentrale in FFM) gibt es nun die eindringliche Bitte, HomeOffice zu nutzen und eine maximale Belegung von 50% zu beachten. Für den Vertrieb so hart abgegrenzt nicht möglich, aber es gibt jetzt auch Möglichkeiten.


    Bei uns in Darmstadt gibt es nun Maskenpflicht in der gesamten Innenstadt, nicht nur in Geschäften.

  • Weiter oben hatte ich ja drüber geschrieben wie hier auf dem " platten Land" die Versorgung mit Corona Tests klappt...


    Nun habe ich - einen Tag früher als angekündigt - das negative Testergebnis telefonisch von der durchführenden Praxis bekommen. Es hat mich einigermassen überrascht das trotz des hohen Testaufkommens nach 3 Tagen die Sache "durch" war !

    Kompliment an die Mitarbeiter des Vorganges !


    Ansonsten gibts hier aus dem Celler Land auch negatives zu berichten :


    Bei einem Manöver auf dem Truppenübungsplatz Bergen haben sich nachweislich 68 belgische Soldaten mit dem Virus infiziert.

    ( Dort finden z Zt unter Deutsch/Belgischer/Niederländischer Beteiligung Schiessübungen statt ...)

    Man kann sich jetzt über den Zeitpunkt des Manövers streiten aber der Umgang mit der Situation ist krass finde ich... das man die Übung nicht sofort abbricht,sondern entgegen der Meinung des Landrates in CE einfach weiter macht ....

  • Unser Nachbar wurde bei der Feldarbeit von Bienen attackiert ( das sind die sogenannten "Killerbienen", die einen sofort angreifen, sobald man ihrem Nest zu nahe kommt und auch nicht mehr von einem ablassen, selbst wenn man weit wegrennt ), viele Male ins Gesicht, den Hals und anderweitig gestochen und ging ins Hospital.

    Die Krankenschwester sprühte mit Desinfektionsmittel rum und er musste deswegen husten.

    Er wurde deswegen mit seiner gesamten Familie für 2 Wochen in Quarantäne geschickt.

    Ohne Test natürlich.

    Denn wer hustet, hat ganz klar Corona.

    Der Supergau: sein Sohn verlor den erst vor drei Tagen gefundenen Arbeitsplatz, nachdem er seine Arbeit vor 7 Monaten verlor, als sein Chef pleite ging, weil er die Firma schliessen musste.


    Hier geht schon keiner mehr zum Arzt, weil alle Angst haben, sie könnten mitsamt der ganzen Familie daheim eingesperrt werden und deshalb die Arbeit verlieren.

    So starben schon einige Schwerkranke, die dringend ärztliche Hilfe gebraucht hätten, aus Angst, sie könnten ihre Familie ruinieren.

    Schöne Neue Welt!

    Lache das Leben an, und es knurrt zurück. ( Jean Paul )

  • Nette Anekdote. Ich habe vor 2 Jahren auch davon gelesen. Die Nachrichtenberichte dazu lesen sich allerdings anders:

    Strava data indicates that the app is popular at the headquarters of Taiwan's missile command, according to the Daily Beast. While the location of this missile base was already fairly public, there are potentially secret military bases around Taiwan, and around the world, that risk being unveiled by Strava.

  • Bei meinen gestrigen Einkauf habe ich mal eine andere Filiale aufgesucht. Alles ist reichlich vorhanden, nur beim saugfähigen Papierprodukten war nichts zu bekommen. Mitte der Woche gab es da noch keine Probleme.

    2021 ist in Deutschland das Jahr des Fischotters - das wird mein Jahr.;)

  • War am Donnerstag in einem REWE-Markt einkaufen. Abends gegen 19 Uhr. Lücken in den Regalen konnte ich keine finden. Bei Toilettenpapier fiel mir auf, dass es einen Hinweis gab, dass die Abgabe auf eine Packung beschränkt ist und dass die zahlreich vorhandenen Packungen verschiedener Marken "kleiner" geworden sind. Die größte Verpackungsenheit waren 8 Rollen.

  • Hi zusammen,


    in Niederösterreich gibt’s eine Website der Notrufzentrale auf welcher die Standorte der Rettungsmittel eingesehen werden können. Dort gibt’s einen Link Bettenangebot der Karnkenhäuser. Zu sehen war bisher ICU frei oder gesperrt.
    In den letzten Tagen konnte man einen anstiegt der gesperrten ICU sehen.
    bemerkenwert ist aber das diese Ansicht seit gestern Abend nicht mehr zur Verfügung steht.

    Gruß kcco

    Ich muss mich mal selbst zitieren


    auf der oben genannten Website sind Zahlen für ICU station wieder ersichtlich. Es kam zu einem Darstellungsumbau, es wird jetzt zwischen ICU Interdisziplinäre, Anästhesie und Intern unterschieden.


    ( das ist Wiederwahl ein Beispiel wie sinnvoll begleitende Kommunikation wäre)

    Gruß

    Kcco

    Gsund bleiben

    Keep clam and chive on

  • Hatte heute ein Gespräch mit meiner Nachbarin. In der Klasse ihres Sohnes gibt es einen positiv getesteten Fall. Das heißt Test und Quarantäne für alle. Er hat auch schon seit 3 Tagen Symptome. Sie gehen morgen zum Arzt (mit der Bahn).

    Dass er jetzt ein Verdachtsfall ist scheint aber kein Grund zu sein, die kleineren Geschwister zuhause zu lassen. Die können ja schön in der Grundschule rumseuchen, in die übrigens auch meine Große geht.


    Bei einem anderen Jungen, der ein Haus weiter wohnt - gleiche Schule aber andere Klasse - gibt es 5 positive Fälle.

    Natürlich haben alle miteinander immer noch ganz lockeren Kontakt.


    Die Inzidenz von Frankfurt ist schon über 200 aber die Leute hier scheinen das immer noch nicht ernst zu nehmen. Die fangen erst an nachzudenken wenn es sie selbst betrifft.

  • Zeit für einen kurzen Erfahrungsbericht:


    nach einer Familienfeier wurde an einem Montag eine Person(ohne Symtpme, aber mit am Montag bekannt gewordenen Kontakt zu einem Infizierten) getestet und erhielt am Mittwoch das "positive" Ergebnis. Der Arbeitgeber(Schule) wurde unmittelbar informiert, wodurch auch ich in Echtzeit die Info erhielt. 30 Minuten später Anruf des Gesundheitsamtes, das ich mich in Quarantäne begeben soll. Auf Hinweis das ich in der SChule noch unmittelbar Zugriff auf weitere Kontaktpersonen 1. Grades hätte, wurde ich angewiesen, diese auch zu bitten sich unverzüglich in Quarantäne zu begeben.

    Des weiteren:

    - wurde ich gebeten mich und meine Familie schnellstmöglich testen zu lassen

    - schnellstmöglich eine Kontaktliste zu übersenden(war nach 45 Minuten erledigt)

    - wenn möglich die zuständigen Gesundheitsämter anderer Personen zu benennen(1 x Hessen, 2 x Sachsen anderer Ort, in Kontaktliste enhalten).


    Zum Test:


    diesen sollten Hausärzte durchführen- keine Chance. Bei der Testambulanz 90 Minuten bei 5 Grad und Regen draussen gewartet. Test Mittwoch, Ergebnis Samstag früh, nur telefonisch. Keine schriftliche Bestätigung.


    14 Tage Quarantäne, gerechnet vom letzten Kontakt zur Person. Seit heute wieder "frei", alle Kontaktpersonen negativ getestet.


    Telefonischer Kontakt durch Gesundheitsamt erfolgte spätestens am Freitag zu allen. DIe MA des Gesundheitsamtes war sehr freundlich, aber hörbar an der Grenze und gab dies auch zu. Hilfe durch BW wurde in der Woche noch als nicht zielführend bewertet, seit letztem Montag aber im Einsatz(deutlich über 100 pro 100.000 EW).


    Vorräte wurden nicht wirklich angetastet, uns wurde sogar das ein oder andere "gewichtelt" :-)


    Im Großen und Ganzen:


    War aushaltbar, mehr Sorgen habe ich mir um die Betroffenen der Risikogruppe gemacht. Aber warten auf das Ergebnis ist trotzdem nervig.


    Bleibt gesund,


    OM

  • Also in der Schweiz scheint das Testen (noch) besser zu funktionieren.


    Mein Bruder liess sich letzte Woche Mittwoch um 10:00 testen. Negatives Resultat war Donnerstag um 14:00 da. Bei einer Arbeitskollegin, die sich aufgrund eines Vorfalles testen liess, war das negative Ergebnis nach exakt 24h da. Das positive Ergebnis ihrer Freundin bereits nach 6h.

    Das sich das BAG (Bundesamt für Gesundheit) erst nach 3 Tagen bezüglich der Quarantäne meldete, mit der Begründung "wir haben auch Wochenende" ist eine andere Geschichte.

    Improvisation ist, wenn niemand die Vorbereitung bemerkt.

  • Bis jetzt schon.

    Bin gespannt wie es sich entwickelt.

    Ich fand es aber sehr beruhigend, das mich die Nachricht am Samstag-abend gegen 18:00Uhr telefonisch durch das Gesundheitsamt erreichte, zeigt es doch, das das bei uns wohl funktioniert. Dafür einen ehrlich gemeinten Dank an das Gesundheitsamt des Landkreises Osterholz. (Auch wenn das wohl keiner vom Amt lesen wird ;-) )


    Wir wurden dann auch gleich formell zur Quarantäne auf Grundlage des IFSG "vergattert".

    Den Nachmittag habe ich dann damit verbracht, die Erstkontaktliste zu erstellen und alle schon mal zu informieren und


    Danach habe ich gleich die Schweizer-Kollegen, mit denen ich in Frankreich unterwegs war informiert und alle anderen, mit denen ich Kontakt hatte ebenfalls. Alle sind mittlerweile getestet und bislang toi toi toi alle negativ.


    Was für uns noch nicht geklärt ist, ist die Versorgung unserer Pferde, da sie ca. 7km entfernt im Stall stehen, und eines aus medizinischem Grund mindestens 1 Stunde am Tag geführt werden muss.

    Das Gesundheitsamt hier hat aber gerade den Kanal voll, so das wir hierzu noch keine Rückmeldung haben.

    Schau wir mal, wie es weiter geht.


    Gruß


    TID

  • Alles gute TID! Ich bin aber optimistisch, dass mit deiner Körperlichen Kondition du das ganze bestmöglich überstehen wirst. Ich habe mich gestern noch gefragt, wann es den ersten aus dem Forum treffen wird. Wenn du genügen fit bist und die Muse hast, wäre es interessant, deine Erfahrungen in einem eigenen Thread zu lesen. Sowohl im Umgang mit der Krankheit als auch mit den Behörden.

    Werd schnell wieder gesund.


    Grüsse Riverbull

    Improvisation ist, wenn niemand die Vorbereitung bemerkt.

  • Ich drück auch mal die Daumen Das es eine gute Lösung gibt und wünsch Gute Besserung.


    Die Versorgung unserer Tiere, Pferde und Hund, im Quarantäne Fall macht auch mir große Kopfzerbrechen.
    Auch für den Fall das es zu Beschränkungen der allgemeinen Bewegungsfreiheit (Bezirks-, Gemeindegrenzen oder Radien kommt kann das sehr sehr kompliziert werden.

    Gruß

    Kcco

    Gsund bleiben

    Keep clam and chive on

  • Alles gute TID! Ich bin aber optimistisch, dass mit deiner Körperlichen Kondition du das ganze bestmöglich überstehen wirst. Ich habe mich gestern noch gefragt, wann es den ersten aus dem Forum treffen wird. Wenn du genügen fit bist und die Muse hast, wäre es interessant, deine Erfahrungen in einem eigenen Thread zu lesen. Sowohl im Umgang mit der Krankheit als auch mit den Behörden.

    Werd schnell wieder gesund.


    Grüsse Riverbull

    spanned wäre auch die Idee , wo und wie die Ansteckung erfolgte

    Gsund bleiben

    Keep clam and chive on

  • Auch von mir alles Gute und einen harmlosen Verlauf wünsche ich Dir, TID.

    Auch wie Riverbull und wahrscheinlich viele andere, habe ich mich gefragt,

    wann es wohl jemanden aus dem Forum erwischt...

  • Also, mir "gefällt" per Daumen natürlich nicht die Diagnose, sondern der bisher harmlose Verlauf und dein offenbar gelassener Umgang damit. Alles Gute!